Wolken sind ziehender Ärger

Ein Theaterstück von Ad de Bont.
Gastspiel des Klecks-Theaters Hannover.

Termine

7. Oktober 2017.

Beginn 20 Uhr. Eintritt 14 € / 10 € erm.

Karten reservieren

Ein Mann und eine Frau befinden sich in scheinbar klaren Verhältnissen: Er zunächst ohne eigene Meinung, sie kämpft gegen Chaos, Unwissenheit und Sittenverfall. Das Wer-ist-was-Spiel über Beziehungen, Macht und Abhängigkeiten bewegt sich zwischen Absurdität und Tragik, Witz und Wahnsinn. Ein abrupter Rollentausch wirft Fragen auf: Wer hat hier recht? Wer hat sogar mehr recht? Hat hier niemand recht?
Ad de Bonts Stück ist ein absurder Theaterabend über Machtkämpfe und die Definition der eigenen Wahrheit - ein Spiel mit der Liebe und mit der Wut, ein amüsantes und fortwährendes Ringen um die Lufthoheit über die jeweilige Situation. Mit dem wechselnden Dominanzstreben der jeweiligen Figur wird eines deutlich – es gibt keine absoluten Wahrheiten.  
Wer der Bestimmer ist, bestimmt auch, wer recht haben darf.

Die als Klassenzimmerstück entwickelte mobile Inszenierung des Klecks-Theaters kommt nun als einmaliges Gastspiel - diesmal auch für Erwachsene - ans THEATER an der GLOCKSEE.

Ensemble Helga Lauenstein, Gerrit Neuhaus.
Regie Laetitia Mazzotti.
Dramaturgie Harald Schandry.
Bühne & Kostüm Dorothea Hoffmann.

Kommentar schreibenPer E-Mail weitersagen

Kommentare

Facebook