»Das wundersame Aktionsbündnis der Tante Trottoir« präsentiert ein Workshopangebot für alle, die in diesen Zeiten den Wunsch in sich verspüren, etwas tun zu wollen, sich und anderen Hoffnung zu machen, die an die Liebe und das Gute glauben und dafür neue, kreative, inspirierende und einprägsame Wege suchen!

Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse um teilzunehmen! Alle Onkel und Tanten sind willkommen!

Am Workshoptag bekommst Du einen Einblick in unsere Arbeit als Tante Trottoir und wir üben uns ganz praktisch und auch theoretisch in »positivem Aktionismus«. Was beschäftigt Dich gerade, wie hängt das mit der Welt zusammen und wie mache ich eine kreative Aktion daraus, die Dich und andere inspiriert und nicht nur auf »Pflichtbewusstsein« beruht? In der Gruppe entwickeln wir im Workshop eine zugehörige Aktion, die im öffentlichen Raum in Hannover gemeinsam umgesetzt wird. In den 2 Wochen dazwischen kann je nach persönlicher Kapazität mit geplant, gebastelt, gedacht oder auch nichts gemacht werden!

Von & mit Lisa Grosche, Astrid Köhler, Lena Kußmann.

Workshop 
Aktion

20. Mai   10 - 16 Uhr
03. Juni
Zeit und Ort noch ungewiss

Mehr Infos auf tantetrottoir.de

Kommentar schreibenPer E-Mail weitersagen

Letzte Aktionen:

Wake up, Rosie!

Poetische Installation am 11. Juni 2016 an der Dornröschenbrücke Hannover.
Mehr auf bit.ly/wakeuprosie

Zaungast. Flucht- und Rettungswege müssen frei bleiben

Aktion am 21. Mai 2016 am Steintor Hannover.
Mehr auf bit.ly/zaungast

Über die Tanten

Im Sommer 2015 gründete sich »Das wundersame Aktionsbündnis der Tante Trottoir« am THEATER an der GLOCKSEE in Hannover, um mit Aktionen im öffentlichen Raum an den Knöpfen unseres täglichen Trotts auf dem Trottoir zu drehen und die Bürgersteige hoch und runter zu klappen, wo sie es für notwendig erachten - denn irgendwo muss sich doch der verdammte Strand unter dem Pflaster befinden!

Mehr Infos auf tantetrottoir.de

Videos

Mehr Videos auf vimeo.com

Kommentare

Facebook