Das Theater

Hinter der graffitibesprühten Fassade des alternativen Glockseegeländes bietet der »Geheimtipp an der Ihme« (nachtkritik.de) seit über 25 Jahren professionelle und nahkommende Theaterkunst. Im extrem wandelbaren Bühnenraum erwartet das buntgemischte Publikum zeitgenössische Dramatik, eigene Stückentwicklungen, Projekte, Experimente, Konzert und Diskurs – die Themen nah am Puls der Zeit, die Zuschauer nah an den Akteuren.

Unter der neuen künstlerischen Leitung (Kußmann, Vietzke, Lauenstein - seit 2012) wird das Kern-Team je nach Stück durch Spieler, Regisseure, Bühnen- und Kostümbildnern aus ganz Deutschland erweitert, um immer wieder frischen Wind in das 100 Plätze fassende Haus zu lassen und dem Zuschauer neue Perspektiven, Ästhetiken und Formen zu bieten.

So erfindet sich das Theater - auch im steten Kontakt zum Publikum - immer wieder neu und bildet eine Plattform für die Reflexion aktueller Thematiken unserer Gesellschaft.

Eingang

Das Theater von außen