Ach, das Meer!

Ein Liederabend über den Sehnsuchtsort Meer.

Termine

Ab November 2017.

Unsere Beziehung zum Meer ist vielschichtig und facettenreich. Lieder und Legenden, Mythen, Sagen und Märchen ranken sich um das Meer. Das gewaltige, ewige, alles verschlingende Meer zieht uns an und ängstigt uns in seiner jahrhundertealten Drohung von Unwettern und Sturmfluten. 
Seit jeher war der Mensch  auf das Meer angewiesen. Seefahrt und Fischerei, Entdeckungen, Kriege, Sklaverei, Handel, Forschung, kulturelle Begegnung, Migration, Tourismus – alles hängt mit dem Meer zusammen. 
Das Meer verbindet die Kontinente, aber es trennt sie auch - es liegt vor uns, wir schützen uns mit Deichen vor ihm, und hinter uns wissen wir die bekannte, feste Erde, auf der unsere Häuser stehen und die uns Heimat bedeutet.

Vom Seemannslied über Balladen zum Schlager, von Charles Trenet (La mer) über Ibsen (Die Frau vom Meer), Moby Dick bis zu Jack Johnson und Peter Fox besingen wir das Fremde in uns und das Fremde am anderen Ufer - um uns mit poetisch-theatralen Mitteln dem komplizierten Spannungsfeld zwischen Heimweh und Fernweh, zwischen gebotener Ehrfurcht und sorgloser Seemannsromantik zu nähern.

Von und mit Matthias Buss, Helga Lauenstein, Burkhard Niggemeier.

Gefördert durch Kultur im Schaafstall, Region Hannover, Bezirksrat Mitte.

Kommentar schreibenPer E-Mail weitersagen

Kommentare

Facebook