no border plants
Plantkingdom – Fremde Welten IV

Wir schreiben eine ferne, dystopische Zukunft. Auf dem Planeten Erde wird der Sauerstoff knapp, denn die Vegetation ist nahezu ausgerottet und dem Klimawandel zum Opfer gefallen. Um die Pflanzen ist ein Kult und eine Religion entstanden, denn sie sind Nahrungsquelle und Atemluftproduzentinnen für die Menschen, welche die Pflanzen auf riesigen Gewächshauswagen mobil machen und als Atemluftreserve hinter sich herziehen. Hinter diesen Wagen bilden sich immer wieder Prozessionen, denn hin und wieder werden gar Ableger an die Atemlosen verteilt und somit wächst die eigene Chance des Überlebens. Auch kann es vorkommen, dass ein menschliches Medium vor Ort ist und aus dem Allerheiligsten des Wagens heraus die Schwingungen der Pflanzen in für den Menschen hörbaren Sound verwandelt und ein Feuerwerk der akustischen Klängen den ekstatischen Pflanzenjüngern hörbar macht. Nachrichten über die Prozessionen werden fleißig geteilt und verbreiten sich wie Lauffeuer und so strömen die Menschen, mit eigenen Atemschutzmasken und unter Einhaltung der Abstände untereinander versteht sich, hin zu den NO BORDER PLANTS ...

NO BORDER PLANTS ist Teil 4 unseres großen Jahresprojekts PLANTKINGDOM – FREMDE WELTEN, in dem wir uns in diversen Formaten künstlerisch mit der Pflanzenwelt auseinandersetzen.

  CORONA-INFOS: Die Veranstaltung ist als »Demonstration« angemeldet. Mundschutz und 1,5m Abstand halten sind verpflichtend für alle Teilnehmer*innen.

 

Wie kann ich mich beteiligen?

Je mehr Menschen mitmachen, umso toller wird das Bild einer großen Prozession und letztlich auch des künstlerischen Protests für Klima-und Umweltschutz. Dafür kommt entweder einfach wie ihr seid – oder legt noch einen drauf und beteiligt Euch an der künstlerischen Komponente des Ganzen:

Unsere Kostümbildnerinnen fänden es super, wenn die Kleidung der »Pflanzenjünger*innen«, also Euch, dem Publikum, aus weißen Klamotten / durchsichtigem oder weissem Plastik (recycled) besteht. Auch ein weißes Shirt tut es.

→ Hier findet Ihr ein Logo, dass auf auf Mundschutze oder Shirts gesprüht werden kann.

Über das Video-Tutorial könnt Ihr auch das »Pflanzen-Gebet« mit Gesten aus der Gebärdensprache einüben:

Termine

Premiere am 28. Juni 2020
weitere Performances in Planung

 Outdoor

Zeit 15 – 18 Uhr. Ort Herrenhäuser Allee im Georgengarten.
Streckenverlauf Start Parktor Königsworther Platz – Ende Vorplatz Herrenhäuser Gärten.
→ OpenStreetMap / → GoogleMaps

Eintritt frei. → Spenden möglich


Idee
Laura Jakschas.
Wagenbau Laura Jakschas, Britta Bremer.
Perfomer*innen Andrea Casabianchi, Nina Reimann, Johannes Fast, Christiane Ostermayer, Dennis Pörtner, Kassandra Speltri.
Musik Clockwerk.
Kostüm Liz Adami, Romina Medrano.
Umsetzung und Konzeption Prozession Lena Kußmann, Laura Jakschas.
Projektleitung Plantkingdom Lena Kußmann, Jonas Vietzke.

Unser Dank geht an Transition Town Hannover, Herrenhäuser Gärten, Institut für Botanik, FFF, Kunstfestspiele Herrenhausen für die tolle Unterstützung bei Bau, Bepflanzung und Planung.

Gefördert durch
Kommentare
 

Hallo liebe Glöckchen, liebe Lena!
Wie schön, am Sonntag ist es soweit.
Plantkingdom mobil!
Das richtige Projekt zur richtigen Zeit.
Ich bin gern dabei!

Wenn ihr noch Hilfe braucht, ebenso, Ich hab den ganzen Sonntag Zeit. Nektar für Plantkindom!

Herzliche Grüße
Marion

- Marion Wittke

 

Das hört sich ja soanne s an und meine lieben nnfridaysforfuture machen mit ich möchte auch :-)

- Paulinakowalska

Datenschutzrichtlinien akzeptieren*
 Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzrichtlinien und stimme der Verarbeitung, Speicherung und Veröffentlichung meiner Eingaben zu.

Fotos: Tobias Vorkapić