Plantoon
Die urbane Pflanzguerilla
Plantkingdom – Fremde Welten III

Eine Theater-Hörspiel-Entdeckungs-Tour, bei der das Publikum zur Guerilla-Gardening-Einsatztruppe im öffentlichen Raum wird!

Über Kopfhörer schliesst du dich an ans kollektive Bewusstsein und vegetative Nervensystem der Pflanzen und beginnst deine Pionierpflanzen-Grundausbildung im urbanen Unterholz.

Auf deinem Einsatz begegnest du pflanzlichen Alliierten, Veteran*innen und zähen Überlebenskünstler*innen, die ihre Geschichten vom Schlachtfeld erzählen. Der inszenierte Rundgang wird zum Einsatz an einer Front, die ungewohnte Fähigkeiten und Denkweisen verlangt. Gemeinsam gedeiht eine neue Sicht auf die Stadt, die Menschen und die unbekannten grünen Wesen um uns. Eine andere Sicht, die vielleicht Wurzeln schlägt, sich fortpflanzt und noch ganz andere, invasive Kräfte entfaltet...

PLANTOON ist Teil 3 unseres großen Jahresprojekts PLANTKINGDOM – FREMDE WELTEN, in dem wir uns in diversen Formaten künstlerisch mit der Pflanzenwelt auseinandersetzen.

  Die Vorstellungen sind auf 20 Teilnehmer*innen begrenzt, der Mindestabstand von 1,5m ist einzuhalten. Bitte Mundschutz mitbringen (auch vor Ort vorrätig).

Ihr werdet die Vorstellung über zu Fuß unterwegs sein.
Aufgrund der Ortsverhältnisse ist die Veranstaltung leider nicht barrierefrei.

Termine

14. / 16. / 18. Juli 2020
20. / 22. / 23. August 2020

Beginn 17:30 Uhr

Eintritt 20 € / 15 € erm. / Soliticket 0 €

 Outdoor
Treffpunkt am THEATER AN DER GLOCKSEE.


Konzept, Text, Ausstattung, Schauspiel Johannes Fast, Dorothea Kurtz.
Audioproduktion Jonas Vietzke.
Sprecher*innen Andrea Casabianchi, Ronja Donath, Rebecca Junghans, Lena Kußmann, Christiane Ostermayer, Dennis Pörtner, Nina Reimann, Burkhart Vietzke, Jonas Vietzke.
Weitere Stimmen Pascal Averibou, Lorenz Baumgarten, Sonia De Martino, Johannes Fast, Fabian Feder, Torben Föllmer, Elisabeth Hoffmann, Julia Hoffmann, Reiner Hoffmann, Anna Kellert, Astrid Köhler, Danilo Kurtz, Dorothea Kurtz, Frederik Mach, Svenja Mach, Mark Harvey Mühlemann, Michèle Rohrbach, Heino Sellhorn, Wiebke Wackermann.
Support-Begleitung Nina Reimann.
Streetart Zezo.
Pflanzenmusik Beat of the plants.
Mit Unterstützung von Herrenhäuser Gärten, JANUN Hannover e.V., Cardea Immobilien.
Projektleitung Plantkingdom Lena Kußmann, Jonas Vietzke.

Gefördert durch
Presse

»Die Pflanze ist der „Vorgesetzte“, der „Offizier“ der Mission durch lebendige Flora und postapokalyptische, von Taubenkot überzogene Tristesse. Der Ton, den Johannes Fast und Dorothea Kurtz, die Macher des Projekts, ist militärisch harsch anschlagen. Sie begleiten und lotsen als Feldwaldwiesenwebel die Truppe durch das urbane Unterholz. Stets den Blattmarkierungen auf dem Asphalt folgend stapfen und trippeln die Pionierpflanzen-Anwärter im Gänsemarsch den Feldwebeln über die kniehohen Betonmauern des Glockseeparks hinterher, zum Vergnügen und zur Verwunderung der zahlreichen Passanten. „Verehrte Setzlinge!“ Wurzeln schlagen. Günter Gras. Urwald, Urgewalt. „Ich will einen Ableger von dir!“ Das Vegetationsvokabular strotzt nur so vor blühender Fantasie. „Sag mir, wo die Blumen sind“ oder „Mein Freund der Baum“ – der Soundtrack zur Pflanzwerdung ist ebenso blumig. Beim Blick auf das Ihme-Zentrum, der riesigen geliebt-verhassten Brutalismus-Betonburg, mischen sich das hochdramatische „O Fortuna“ mit der Titelmelodie von „Löwenzahn“. tEin sogenanntes „Trichtergrasophon“ macht Grünzeug-Dialoge, Graswurzelbewegungsansprachen und Vegetations-Streitgespräche hörbar. So kann man nicht nur Grashalme vernehmen, die leidvoll und schmerzverzerrt unter den eigenen Füßen wimmern, sondern kann auch Unkraut beim Herunterpöbeln von Abbruchkanten belauschen und den weisen Baum „Meister Platan“ über die Abhängigkeit des Menschen gegenüber der Pflanzenwelt philosophieren hören. „Lerne und säe!“, lautet die Kernaussage der Mission. Und man lernt. Es gibt Hintergrundinformationen zu diversen Pflanzenarten und zur Historie des Ihme-Zentrums und seines Standorts. Man lernt, dass Pflanzen nicht einfach nur Lebewesen sind, sondern wahre Überlebenskünstler, Kämpfernaturen und sensible Feingeister mit – ja, auch das – Gefühlen. Und auch wenn manche Tourabschnitte mit esoterischen, körperlich-spirituellen Methoden spielen, lassen sie die eigene Vorstellungskraft und Fantasie aufblühen, die vor allem in der Kollektiverfahrung große Freude bereiten. Nach einem fast zweistündigen Pflanzenfrontspaziergang endet die Ausbildung zum Guerilla-Gärtner: „Dein Offizier-Pflänzchen ist ein Teil von dir geworden, pflanze es ein, bleibe in Verbindung.“ Statt Urkunde oder Orden gibt es also einen Partner in Crime fürs heimische Beet. Und irgendwie auch fürs Herz.« → mehr lesen
- Neue Presse, Aline Westphal, 17.07.2020

Kommentare
 

Liebe Lena, lieber Jonas, Micha und ich würden Uns gerne am Samstag den 18. das Stück ansehen. Ist es schon möglich Karten zu reservieren? Lg Hilde

- Hilde Löhmann

 

Hallöchen! Wir öffnen den Kartenverkauf für alle offiziell am 30. Juni um 12 Uhr – damit alle möglichst gleiche Chancen auf einen Platz haben.

- Jonas Vietzke

 

Das sind Lotta und Lola-Dennis und meine Pflanzen.
Sie haben ihren Platz jetzt in unserem Gärtchen hinterm Haus. Als nachbarinnen.
Liebe Grüße!

- Andrea und Dennis

 

Liebe Pflanzenwelt,
jetzt bin ich endlich vom Balkon in den Garten gewechselt - meinem Setzling sei Dank!
Es grüßt euch
Transmitterpflanze Sonnenröschen

- Burkhart

Datenschutzrichtlinien akzeptieren*
 Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzrichtlinien und stimme der Verarbeitung, Speicherung und Veröffentlichung meiner Eingaben zu.

Fotos: Leona Ohsiek