In kleinen Schritten zurück zum Wie-Früher oder in großen Sprüngen auf neuen Wegen nach vorne? Ein performatives Forschungsteam schließt sich für 3 Tage im Theater ein – im Versuch, für eine ›neue Normalität‹ aufzumachen. Und bleibt dabei 72 Stunden lang live in Kontakt zu Euch: In Person vor Ort und online via Livestream, aus dem Theater und um das Theater herum!

Xpand, Xplore, Xpress, Xchange, Xtempore: Wir wollen Euch einladen mitzuforschen. Wir wollen neue Räume öffnen. Wir wollen Pamphlete schreiben. Wir wollen von Euch hören. Wir wollen allabendlich spontan performen. Wir wollen mit Euch wach bleiben. Wir wollen gemeinsame Rituale erfinden. Wir wollen Vergangenes reflektieren. Wir wollen in die Welt lauschen, austauschen und Perspektiven ändern.

Lock in to look out – seid dabei!

In Person vor Ort, mit dem Handy auf der Wiese oder online von wo immer Ihr mögt...

Aktuelle Infos, Performance-Zeitplan, spontane Events und Livestream veröffentlichen wir hier!

Teil unserer 2021er Projektreihe PLUS X

15. / 16. / 17. / 18. Juli 2021

15. Juli – 21 Uhr: Eröffnung der Einschließung
16. – 18. Juli – rund um die Uhr

 Outdoor am Theater  und     via Livestream

Freier Zugang

XPAND – 72-hours-lock-in-festival

Small steps back to how it was or big leaps forward on new paths? A performative research team locks itself in the theater for 3 days – in an attempt to open up to a ›new normal‹. We stay in live contact to you for the whole 72 hours: in real life and by livestream, from inside the theater and all around it!

Xpand, Xplore, Xpress, Xchange, Xtempore: We want to invite you to join the research. We want to open new spaces. We want to write pamphlets. We want to hear from you. We want to perform spontaneously every evening. We want to stay awake with you. We want to invent rituals. We want to reflect on what was. We want to listen to the (outside)world, exchange ideas and change perspectives.

Lock in to look out – be there!

On site in person, via mobile phone in the meadow or online from wherever you want ...


July 16th / 17th / 18th  – all day long
introduction + opening July 15th 9 p.m.

 outdoor  and     via livestream

free access


XPAND-Team Jonas Vietzke, Dennis Pörtner, Romina Medrano, Lukas Günther, Konstantin Schulz, Inez Wolters, Paul van de Waterlaat.
In cooperation with labor+, School for Mutants, Zwermers performance company.


XPAND-Team Jonas Vietzke, Dennis Pörtner, Romina Medrano, Lukas Günther, Konstantin Schulz, Inez Wolters, Paul van de Waterlaat.

In Kooperation mit labor+, Schule für Mutant*innen, Zwermers Performance Gesellschaft.

MACHT MIT / PARTICIPATE

Ihr seid herzlich eingeladen, bei unserem Experiment mitzumachen! Ihr könnt uns die folgenden Fragen anonym beantworten, uns ein Kleidungsstück mitbringen, das wir vor Ort mutieren lassen ... und noch einiges mehr! Schaut einfach hier vorbei!


We invite you to take part in our experiment! You can answer the following questions anonymously, bring us a piece of clothing that we can mutate on site ... and a lot more! Just have a look here!

Moment der Veränderung / Moment of change

Was war der Moment der größten Veränderung in Deinem Leben?

What was the moment of the biggest change in your life?

Lass deine Klamotten mutieren! / Let your clothes mutate!

Komm vorbei und bring uns ein Kleidungsstück von Dir vorbei, das kaputt ist oder von dem Du findest, dass es nicht mehr zu Dir passt und erzähl uns 1-2 Sätze dazu – und wir lassen es für Dich mutieren!


Come around and bring us a piece of clothing that is damaged or that no longer fits with who you are and tell us 1 or 2 sentences about it – and we will let it mutate for you!

Neue Arten der Theaterkritik? / New ways for theater reviews?

Ist ›klassische‹ Theaterkritik heutzutage noch adäquat? Welche neuen Formen könnte es hier geben? Was ist die Aufgabe / der Zweck von Theaterkritik und sollte man hier neu definieren?

Is the ›common way‹ of theater review still adequate today? What could be new ways? What is the purpose of theater reviews and should it be redefined?

Gefördert durch