Gastspiel

LaPiratesse

Konzert-Performance / Album-Release
DE / EN

  Gastspiel aus den Niederlanden / Album-Release-Konzert

Konzert Performance Aktivismus

Das lang erwartete Debütalbum von LaPiratesse wird in einem fulminanten Album-Release-Konzert erstmalig in Deutschland präsentiert!

LaPiratesse ist die Performance-Band des kreativen Multitalents Inez Wolters. Inez versteht ihre Songs als visuelle Live-Clips und nutzt die Bühne, um zu protestieren und zu aktivieren. In jedem Song verwandelt sie sich in einen anderen Charakter, immer in einem anderen, selbstgeschneiderten, extravaganten Outfit. Sie nimmt ihr Publikum mit in ihre Gedanken, Fragen und Träume über das Jetzt und (Über-)Morgen. Sie tut dies auf eine persönliche Art und Weise, die es gleichzeitig schafft, universelle Themen wie (Geschlechter-)Gleichheit, Weiblichkeit, technologische und natürliche Revolutionen sowie Armut und Einsamkeit anzusprechen. Der Indikator? Solange es knirscht, verblüfft, das Gehirn aufbricht oder das Herz zum Klopfen bringt. Die Konzert-Performance rauscht von Klassik über Jazz und Pop-Rock bis hin zu Weltmusik und vereint Performance-Art, Tanz, Visuals und Modedesign.

Euch erwartet ein außergewöhnliches Gesamterlebnis, ein abgespacestes Universum mit messerscharfen Texten, extravaganten Outfits, halluzinatorischen Visuals und abenteuerlichem Sound!


Inez ist u.a. Teil der Künstlerischen Leitung der ZWERMERS Performance Company, die zuletzt 2023 mit der Performance PAN~//CATWALK bei uns zu Gast war.

15. + 16. März 2024

Beginn 20 Uhr

Eintritt 15 € / 11 € erm. / Studierende 7 € / Soliticket 0 €

  indoor im Theater


Band Inez Wolters, Wouter de Belder, Eva Korse, Willem Heylen
Visuals Sander Verbiest

Web → lapiratesse.com
Insta → @lapiratesse

  Englisch / Deutsch / Niederländisch

Gastspiel ermöglicht durch Spielstättenförderung
und mit Mitteln des
Presse

»Heute Abend bin ich Gott begegnet. Nicht in einem Buch, das sagt, wie man es macht. Nicht in einem Guru oder Gebet, sondern in der Kunst. Denn dort lebt er. Oder sie. Wie himmlisch war dieses Konzert! Um die Frontsängerin Inez Wolters zu zitieren: so schön, dass es zum Weinen war! Wow Wouter de Belder, was für ein Arrangement! Die mitreißenden Teile erinnerten mich an Concert in the Park von Paul Simon ... Inez als Stadtpoetin! Wunderbar relevante und klare Texte. Poetisch, zeitlos und ungeschminkt! Sehr cool und dringend nötig in diesen düsteren Zeiten!«
– Boy Jonkergouw, Autor und Kunstschaffender, Social Media 2021

Fotos: Daria Miasoedova